Last- und Verbrauchmanagement

Mit smartfox Fotovoltaikanlagen effizienter nutzen

Je mehr Strom aus der eigenen Fotovoltaik-Anlage selbst genutzt wird, desto größer ist der finanzielle Spareffekt. 


Der SMARTFOX erhöht den Eigenverbrauch auf bis zu 95 Prozent und reduziert damit den Restbedarf an teurem Strom aus dem Netz.


Die Arbeitsweise des SMARTFOX ist im Grunde sehr einfach...

In Echtzeit erfasst er kontinuierlich die nicht verbrauchte Energiemenge aus der Fotovoltaikanlage, um individuell definierbare Verbraucher im Haushalt zu versorgen. Auf diese Weise wird auch jener Strom genützt, der sonst ins Netz eingespeist würde.

So etwa schaltet der SMARTFOX die Waschmaschine genau dann ein, wenn überschüssiger Strom aus der Fotovoltaik-Anlage zur Verfügung steht. Also tagsüber, und damit möglicherweise zueinem Zeitpunkt, an dem die Hausfrau oder der Hausmann nicht zuhause ist. Der SMARTFOX nutzt zur Effizienzsteigerung auch Boiler und Wärmepumpen mit Warmwasseraufbereitung, also Geräte, die stufenlos und jederzeit ansteuerbar sind. Auf diese Weise macht er das Element Wasser zu einem Energie-Speichermedium, gleichsam als Alternative zu teuren Batterien. Im Unterschied zu reinen Wassererwärmungsgeräten ist der SMARTFOX immer nachrüstbar!

Hinweis: Die oben erwähnten Eigenschaften bewirken, dass die PV-Anlage nur bei Licht funktioniert. An bewölkte Tagen wird auch Strom erzeugt, aber weniger, weil weniger Lichtteilchen durch die Wolkendecke durchkommen.

Mit dem SMARTFOX finden Sie Ihre Stromfresser und damit Ihr elektrisches Optimierungspotenzial.

Mit dem SMARTFOX können Sie bereits im Vorfeld das Haus überwachen/loggen, um defekte Geräte ausfindig zu machen und diesegegebenenfalls auszutauschen oder den genauen Hausverbrauch aufzeichnen.

zum Demo Hausmonitoring von Smartfox